Die Künstler

 

Lonni Inman studierte Querflöte an der Northwestern University, Chicago, USA sowie an der Royal Academy in Großbritannien.  Außerdem beschäftigt sie sich seit 1987 mit der Traversflöte (Vorgänger der modernen Querflöte). Unterricht bei Prof. Peter Holtslag sowie ein Studium der barocken einklappigen Traversflöte bei Prof. Marten Root an der Hochschule für bildende Künste in Bremen folgten. Ein Weiterbildungsstudium an der Bremer Hochschule sowie Teilnahme an Meisterkurse am Mozarteum Salzburg  vervollständigte ihre Kenntnisse auf der achtklappigen Flöte. Sie ist eine angesehene Lehrkraft an der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg. Außerdem ist sie Solistin in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen und Mitglied in diversen norddeutschen Barockorchestern. Fernsehauftritte und CD Aufnahmen bescheinigen ihr künstlerisches Können.

 

Raimund Wartenberg studierte an der Musikhochschule in Detmold Violine und Klavier. Nach der künstlerischen Reifeprüfung setzte er seine Studien im Fach Violine, besonders der Barockvioline bei Prof. Rainer Kussmaul in Freiburg fort. Seitdem arbeitete er mit renommierten Klangkörpern wie Concerto Köln und l'arpa festante München zusammen.  Nach einer Begegnung mit Stephane Grappelli wandte er sich verstärkt der Jazzvioline zu. Es folgten Jazzkurse bei Joe Viera, Burghausen und Engagements in verschiedenen Formationen wie Yannick Monot's Cajun Band oder »String Thing«, Hamburg. Raimund Wartenberg lebt und arbeitet als freier Musiker und Arrangeur in der Nähe von Hamburg und ist als Leiter des Kammerorchesters »Sinfonietta Concertante« in Soltau tätig.

 

Susanna Weymar studierte an der Musikhochschule Bremen die beiden Hauptfächer Violoncello und Pädagogik bei den Profs. Juliane und Gunter Ribke, sowie Kammermusik bei den Profs. Maria Grevesmühl, Eberhard Feltz, Hans-Erik Deckert und Franz Beyer. Sie beendete ihr Studium 1992 mit Auszeichnung. Parallel dazu besuchte sie Kammermusikkurse für historische Aufführungspraxis bei Thomas Albert an der »Akademie für Alte Musik« in Bremen und besuchte Meisterkurse, u.a. La Salle Quartett. Nach ihrem Studium vervollständigte sie ihre Ausbildung mit privaten Studien und Kursen u.a. bei Gerhart Darmstadt (Barockcello).  Susanna Weymar ist Mitglied in mehreren Barockorchestern und wirkt in verschiedenen, auf historische Aufführungspraxis spezialisierte Kammermusikensembles mit. Sie gründete 2004 das Ensemble Hanse-Barock. Zahlreiche Rundfunk-, Fernseh-, und CD-Produktionen entstanden. Sie spielt regelmäßig bei den Barockkammerkonzerten des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg. Seit 1991 ist sie Dozentin am Hamburger Konservatorium und hat sich auch einen hervorragenden Ruf als Instrumentalpädagogin erworben.